Messung

Professionelle Luftdichtheitsmessungen

 

Messung der Dichtheit von Gebäuden

Messverfahren nach DIN EN 13829

 

Die Luftdichtheitsmessung

 

Die DIN EN 13829 unterscheidet zwischen zwei Verfahren:

 

Verfahren A:

 

Hier erfolgt die Prüfung des Gebäudes im Nutzungszustand. Dies bedeutet, dass

  • die Gebäudehülle dem Zustand entspricht, in dem Heizungs- oder
  • Lüftungsanlagen genutzt werden.

 

Verfahren B:

 

Prüfung der Gebäudehülle. Die Messung kann erfolgen, sobald die luftdichte Ebene fertig gestellt ist.

  • Einstellbare und absichtlich andene Öffnungen in der Gebäudehülle werden geschlossen oder abgedichtet.
  • Die Messung erfolgt im Differenzdruckverfahren. Dabei unterscheidet man zwischen Über- und Unterdruckmessung.

 

© 2006-2018

Josef Schreinemacher

Josef Schreinemacher

 

Zimmerermeister /

Sachverständiger

 

Johannesstr. 48

52525 Waldfeucht

Tel.: +49 (0)2452 / 7279